Krankengymnastik und Spiralaufrichtung

Die Basis meiner manual-therapeutischen Arbeit bildet seit 1977 die klassische Krankengymnastik. Aus diesem Bereich und vielen Weiterbildungen stammen meine umfassenden Kenntnisse von Anatomie, Krankheitsbildern und deren medizinischen Zusammenhänge.

In meinen Behandlungen werden wir gemeinsam erforschen, wo Ihr Symptom seinen Ursprung hat und arbeiten anschließend an der Beseitigung Ihrer Beschwerden.

Folgende Behandlungsmethoden kommen zum Einsatz:

  • Krankengymnastik mit Bewegungsübungen
  • Cranio-Sacrale-Körperarbeit
  • Massage
  • Rückenschulung mit Spiralstabilisation
  • Kinesiotape
  • Wirbelsäulenaufrichtung nach Max Huber
  • Physiokey
  • Fußreflexmassage
  • Spiralaufrichtung
  • und mehr

Spiral-Stabilisation der Wirbelsäule

Methode nach Dr. med. Richard Smisek

Ein neuer Stand im Leben – bewegen - Nahrungsergänzung – abnehmen

In der Kleingruppe fällt es leichter, uns zu bewegen. Es macht Freude, ist nicht so anstrengend und wir verlieren nebenbei noch ein paar Kilogramm! Setzen wir uns ein Ziel.

Bewegung – Spiralstabilisation: Über die spiralen Muskelketten wird die Wirbelsäule aufgerichtet und zugleich stabilisiert, der Druck wird von den Bandscheiben genommen und die (Zwischenwirbel-)Gelenke werden entlastet. Unsere Übungen mit dem Band dienen der Prävention und sind auch bei Rückenbeschwerden sehr hilfreich. Sie machen Spaß, können überall ausgeführt werden, machen uns beweglich und schaffen eine aufrechte Haltung. Die Spiralstabilisation besteht aus 12 Grundübungen, die den gesamten Körper unterstützen. Mit geringem Zeitaufwand.

Nahrungsergänzung: Unterstützung des Stoffwechsels mit Vitalstoffen Abnehmen-Beratung: Wir verzichten möglichst auf Kohlenhydrate und Zucker – Ernährungsumstellung. Gespräche, Hilfen/ Unterstützung, Rezepte.

Die Hauptursache für Rückenschmerzen ist die erhöhte Muskelspannung der vertikalen Muskelketten.
Diese erhöhte Spannung der Rückenmuskeln drückt die Wirbelsäule zusammen und verursacht oftmals unangenehme Verspannungen und Schmerzen.

Die spiralen Muskelketten ziehen die Wirbel auseinander, dehnen die Wirbelsäule nach oben und beseitigen so den

Eine Abrechung über die Krankenkassen kann leider nicht erfolgen.